Home
IMPRESSUM
Aktuelles
Der Vorstand
Geschichte
Reutlingen
Wir informieren
Kunst und Literatur
Arbeitsgruppen
Termine 2018
Termine 2017
Termine 2016
Veranstaltungen 2017
Veranstaltungen 2016
Trachtengruppe
Musik und Freunde
Kontakt
ARCHIV
2016 Weihnachtsfeier
 

 

 

 

 

 

2018 Heimattag in Ulm

Informationen

 

 

 

 

 

3.2. Wander und Skiausflug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Kreisverband Reutlingen Banater Schwaben wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Bekannten, Helfern und Förderern ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes Neues Jahr 2018. 

 

Die Geschichte der Krippe

Die Verehrung der Krippe geht vom Orient aus. Die weitere Entwicklung der Geburtsfeier Christi aber ist mit Rom verbunden. Papst Liberius war es, der zum ersten Male im Jahre 354 die Geburtsfeier des Heilandes als eigenes Fest am 25. Dezember beging, nachdem sie bis dahin mit der Epiphaniasfeier am 6. Januar verknüpft war. So ist Rom der Ausgangspunkt des Weihnachtsfestes geworden. Papst Liberius erbaute in Rom eine eigene Basilika, die vor allem dem Weihnachtskult dienen sollte, die Basilika Liberii oder Liberiana, seit Sixtus III. (432—440) Basilika S. Mariae, seit dem siebenten Jahrhundert Basilika S. Maria ad praesepe, seit dem neunten Jahrhundert im Volksmunde S. Maria maggiore genannt. ...

Noch jetzt werden alljährlich am 24. Dezember auf dem Hochaltare der Basilika die Reliquien feierlich ausgestellt, welche von der Krippe des Herrn stammen sollen .....
Quelle: http://www.lexikus.de/bibliothek/Die-Weihnachtskrippe/Zur-Geschichte-der-Krippe 

Link

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18. Februar 2017 Wander- und Skiausflug

Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand bei Oberstdorf 

 

 

 

 

 

Wir wünschen allen Banater Schwaben, unseren Freunden, Bekannten und Gästen
ein frohes Weihnachtsfest,
ein gesundes Neues Jahr und
Zeit für einander. 

Der kleine Trommler

 

https://christlicheperlen.files.wordpress.com/2011/10/krippen_0057.gif?w=535

 

 

 

 

Advent

 

 

 

 

 

 

 Volkstanzfestival Pforzheim

 

 

         

 

 

 

 

 

 

Wir feiern mit Ostern den Sinn
unseres eigenen Lebens;
unsere Zukunft bleibt beim Herrn.
Kardinal Joachim Meisner

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage

ein Frohes Osterfest! 

 

Ostermontag

Der Ostermontag steht als zweiter Feiertag ganz im Zeichen des Osterfestes. Der Montag ist die Fortsetzung des Ostertages und als arbeitsfreier Festtag der Überrest einer Arbeitsruhe, die zunächst von Palmsonntag bis zum weißen  Sonntag dauerte, aber ab dem Hochmittelalter bereits am Mittwoch nach Ostern endete.

 

 

Szene des Evangeliums vom Ostermontag: Die beiden Jünger erkennen Jesus beim Brechen des Brotes in Emmaus (Ölgemälde von Abraham Bloemaert v. 1622)

Ostersonntag

Das Christentum feiert die Auferstehung Jesu Christi.

Im Johannesevangelium im Neuen Testament steht die gute Nachricht:

Jesus spricht:
Ich bin die Auferstehung und das Leben. 
Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt.
Und wer lebt und sich auf mich verlässt,
wird niemals sterben, in Ewigkeit nicht.
(Johannes 11, 25)

 

Auferstehung Christi, 1499, von Perugino. Zu diesem Bildtypus gehört die Fahne als Symbol des Sieges über den Tod.

 

Karsamstag

Der Karsamstag (fälschlicherweise manchmal Ostersamstag* genannt), ist der erste Tag nach Jesu Tod und der Tag der Grabesruhe. Es findet kein Gottesdienst statt und die Altäre in den Kirchen sind frei von Kerzen und Blumen. mehr anzeigen

 

Salbungsstein in der Grabeskirche von  Jerusalem
Das Innere der Kirche

 

Karfreitag

Als Teil des Osterfastens ist der Karfreitag in der römisch-katholischen Kirche ein strenger Fast- und Abstinenztag. Die Tradition, freitags kein Fleisch zu essen, ist auf das Karfreitagsgeschehen zurückzuführen. Der Altar ist schmucklos, ohne Kerzen und Altartücher. Kreuze sind verhüllt. Das Ewige Licht brennt nicht. Der Karfreitag ist der Überlieferung nach der Todestag Jesu. Für viele evangelische Christen ist es der höchste Feiertag im Jahr. mehr anzeigen

 


Basilika Maria Radna

 

Gründonnerstag

Das letzte Abendmahl von Duccio di Buoninsegna

Der Donnerstag in der Karwoche (Hoher Donnerstag) beendet die 40-tägige Fastenzeit.

mehr anzeigen

 

 

März

J. W. Goethe

 

Es ist ein Schnee gefallen,
Denn es ist noch nicht Zeit,
Daß von den Blümlein allen,
Daß von den Blümlein allen
Wir werden hoch erfreut.

Der Sonnenblick betrüget
Mit mildem, falschem Schein,
Die Schwalbe selber lüget,
Die Schwalbe selber lüget,
Warum? Sie kommt allein.

Sollt ich mich einzeln freuen,          Der Termin 2016
Wenn auch der Frühling nah?         OSTERBASTELN
Doch kommen wir zu zweien,                   fällt aus!
Doch kommen wir zu zweien,
Gleich ist der Sommer da.

 

2016 Kalendertermine KV Reutlingen