Home
IMPRESSUM
Aktuelles
Der Vorstand
Geschichte
Reutlingen
Wir informieren
Kunst und Literatur
Arbeitsgruppen
Banater Backakademie
Banater Bastelgruppe
Banater Knipser
Banater Nähstube
BanaterTheatergruppe
Banater Seniorengr.
Termine 2018
Termine 2017
Termine 2016
Veranstaltungen 2017
Veranstaltungen 2016
Trachtengruppe
Musik und Freunde
Kontakt
ARCHIV
2016 Weihnachtsfeier
 

 

Advents- und Osternbasteln
mit Gerda Antretter, Eveline Wolf und Diakon Radu Thuma

 

Macht mit!
Wir freuen uns über jede Teilnehmerin/jeden Teilnehmer!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Osterbasteln in Reutlingen

31.03.2012

 

 

  

Osterbasteln

 

Der Kreisverband Reutlingen, Landsmannschaft der Banater Schwaben, lud am 31.März zum Osterbasteln in den Gemeindesaal der Elisabeth-Kirche nach Sondelfingen ein.

Um am Palmsonntag die gebastelten Palmwedel zu Segnen wurde der Bastelnachmittag auf Samstag davor festgelegt. Die Organisatorinnen, Eveline Wolf und Gerda Antretter hatten alle nötigen Vorbereitungen getroffen, um zum Gelingen des Nachmittags beizutragen. Eine Ecke für das Marmorieren der Ostereier wurde eingerichtet, auf einem anderen Tisch fand man Schablone zum Basteln von Osterhasen. Kaffee, Kuchen und Getränke, wurden zur Stärkung angeboten, wobei die Pausen zum Ideenaustausch genutzt wurden. Der reichlich vorhandene Palm inspirierte zum kreativen Basteln. Christine Neu begrüsste herzlichst alle Anwesenden besonders Frau Margarethe Mayer, Lehrerin i. R., die auch diesmal für einige Überaschungen sorgte. Das vorgetragene Gedicht ;Friehjohr“, passend zur Osternzeit, wurde von Fr. Mayer verfasst.

Um alles bildlich zu umrahmen wurden einzelne Wörter im Sackelhausener Dialekt mit Hergebrachtem erläutert. Photte(Knospen),Tuttut-Schneck(Weinbergschnecke), Hellrprompellr(Schmetterling), Schtoßvogel(Hühnerhabicht) u.s.w.

 

Wann es Friehjohr?

                        Von Margaretha Mayer

 

Wann es Friehjohr?

Friehjohr, des es dann…

Wann de Appelbaam dicke Photte traht,

Wann mr schtatt Hinkl Gluck saat,

Wann dr Schtoßvogl off’s Hinklche picht,

Wann jedes Vegelche sei Neschtche richt.

 

Friehjohr, des es dann…

Wann dr Schtorckevaddr omm Fuddr flieht,

Wann sei Weib die Aijer warm ausbriet,

Wann die Tuttut-Schneck die Hernr rausschtreckt,

Wann’m Härrgottspipplche’s Blattläische schmeckt.

 

Friehjohr, des es dann…

Wann aus dr Rauwepupp dr Hellrprompellr schluppt,

Wann’r sich schnell off’s Phingstnägelche hockt,

Wann die Sonn ä hechre Booe noo macht,

Wann dr Tach längr gefft onn kerzer die Nacht.

 

Wann sich die Welt met neihjem Lewe fillt,

Des es forr mich’s allerschenschte Friehjohrsbild…

Noo es mr off äämol kloor

Wie’s emmer schon woor:

„Jetz es sicher Friehjohr!“

 

Anschließend präsentierte Eveline Wolf die Bastelangebote und gab die nötigen Anleitungen dazu.

Nach kurzer kreativer Zeit konnte man die ersten zustandegekommenen Arbeiten bewundern.

Auf einem eigens dafür hergerichteten Tisch, sammelten sich immer mehr, fertige Palmwedel, Palmkränze, Palmbäume und Osterhasen. Eine gesegnete Osterkerze wurde angezündet die einen Hauch von vorösterlicher Zeit in den Raum versprühte. Man erzählte von der der Karwoche und dem Ostersonntag, als ranghöchster Feiertag im Christentum, der Tag der Auferstehung Jesu. Der Ostersonntag ist das Ende der Fastenzeit und der stillen Tage. Zum Ausdruck von Freude und Feierlaune ist es Brauch sich zu beschenken und die Kinder mit Ostereier und Süßigkeiten zu überraschen. Viele Bastelarbeiten wurden zum Verschenken angefertigt, andere wiederum schmückten zum Osterfest das eigene Heim.

Der gemeinsame Bastelnachmittag war ein voller Erfolg der Organisatorinnen und Mitwirkenden.

Inspiration, Kreativität, Gemeinschaftssinn, Neuigkeiten und gegenseitiger Austausch waren anzutreffen.

Wir waren uns alle einig:“Wir treffen uns wieder“!

 

Christine Neu

 


 

 Osterbasteln in Reutlingen

 14.April 2011

 

 

Der Kreisverband Reutlingen, Landsmannschaft der Banater Schwaben, lud am Samstag, den 14.April 2011 in die Kirchengemeinde St.Elisabeth in Sondelfingen zum Osterbasteln.

Um 14 Uhr traf man sich im Gemeindesaal und die Organisatorinnen Eveline Wolf und Gerda Antretter hatten die Bastelmaterialien im Vorfeld besorgt und vorbereitet. Folgende Themen waren angesagt: Serviettentechnik auf Tontöpfe, Tonuntersetzer und Kerzen, Kunststoffeier marmorieren, Osterkränze, Mooskränze und Palmwedel binden.

Eingeladen wurden alle, mit Lust und Freude am Basteln, lernwillige, und diejenigen die Geselligkeit in einer vorösterlichen Zeit suchten.

Zu diesem Nachmittag lud die Bastelgruppe eine Fachkraft ein.

Margit Löhe, die sich bereit erklärte uns einige Tipps und Anleitungen zu geben, hatte auch diesmal unserer Einladung zugesagt.

„In die prachtvolle Frühlingszeit fällt das größte und das älteste christliche Fest-Ostern“ waren die einleitenden Worte von Frau Margareta Mayer, Lehrerin i.R. die diesen Nachmittag mit viel Wissenswertem um und über „Ostern“ umrahmte.

Sie deutete auf den Osterkranz aus Palm hin, ein Sinnbild der Unsterblichkeit, wegen seinem harten Gehölz, ein Sinnbild der Ausdauer und Standhaftigkeit, wie auch Christen in ihrem Glauben sind.

Im Ei ist der Keim des Lebens und das bunte Osterei gilt als Zeichen des ewigen Lebens, berichtete Frau Mayer und trug nachträglich ein Ostergedicht vor.

Man begann mit den Bastelarbeiten.

Die Ruhe im Raum wurde nur durch Fragen an die Fachkraft gestört, es war ein emsiges Schaffen. Beim Marmorieren der Eier war das Erstaunen über die launenhaften Kunstwerke zu hören und bewundernde Blicke beobachteten die Eier die sich in sekundenschnelle im Farbenspiel verfärbten.

In der Serviettentechnik hatte Frau Löhe viel zu unterweisen, da es für viele ein beliebtes aber doch unbekanntes Thema ist.

Zum Bestaunen stellte man fertige Bastelarbeiten zur Schau und nach und nach wurde das eine oder andere Kunstwerk bewundert.

Es wurde auch an alle Mitglieder der Trachtengruppe gedacht , ein Palmstrauß mit einem marmorierten Ei überreichte man jedem Paar in der darauffolgenden Tanzprobe.

Der Bastelnachmittag war geschickt ausgesucht, da man die Palmwedel, Palmkränze und Palmsträuße am Palmsonntag in die Kirche zur Weihe bringen konnte.

Es war ein erfolgreicher Bastelnachmittag stellte Frau Christine Neu fest und verabschiedete alle Teilnehmerinnen mit guten Wünschen zum Osterfest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Mitgestalterinnen des Bastelnachmittags:Frau Margaretha Mayer Lehrerin i.R.und Margit Löhe Bastelreferentin

 

Serviettentechnik

  

 

 Marmorierte Eier

 


19.11.2011 Adventsbasteln

in Reutlingen-Sondelfingen