Home
IMPRESSUM
Aktuelles
Der Vorstand
Geschichte
Reutlingen
Wir informieren
Kunst und Literatur
Literatur
Musik
Kunst
Fotografie
Arbeitsgruppen
Termine 2018
Termine 2017
Termine 2016
Veranstaltungen 2017
Veranstaltungen 2016
Trachtengruppe
Musik und Freunde
Kontakt
ARCHIV
2016 Weihnachtsfeier
 

 

Musik & Musiker aus dem Banat

 

 

 

 

 Neue CD »Aus der Jugendzeit«

 

 

11.04.11

Neue CD »Aus der Jugendzeit«

Von: FDB

  

Der Freundeskreis Donauschwäbische Blasmusik, der sich um die Erhaltung und Verbreitung der donauschwäbischen Blasmusik kümmert, hat beschlossen, seine beiden Mitglieder Mathias Loris und Franz Watz mit der Produktion einer neuen CD auf absolut professionellem Niveau zu beauftragen. Mathias Loris, Jahrgang 1951, wurde in Jahrmarkt (Banat) geboren. Er stammt aus einer Blasmusikdynastie, die seit mehr als hundert Jahren musikalisch tätig ist. Er studierte Trompete und arbeitet in der Jugendausbildung, spielt in verschiedenen Orchestern Trompete und Flügelhorn und leitet in Osthofen, seinem Wohnort, den dortigen Kirchenmusikverein. Franz Watz, Jahrgang 1949, wurde in Neuarad (Banat) geboren. Er studierte Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Tuba und ist seit vielen Jahren als freischaffender Komponist, Arrangeur, internationaler Wertungsrichter, Dirigent und Dozent tätig. Die vorliegende CD ist untrennbar mit den Namen Loris und Watz verbunden und beinhaltet Titel aus hundert Jahren donauschwäbischer Blasmusiktradition. M. Loris und F. Watz haben aus dem Archiv des Freundeskreises Stücke ausgewählt, die ihresgleichen suchen. Die abwechslungsreiche CD beinhaltet Walzer, Ländler, Märsche, Polkas und eine Schnellpolka. Dabei wurde eine vernünftige Mischung aus donauschwäbischen Traditionsstücken, deren Komponisten unbekannt sind, und Stücke von bekannten donauschwäbischen Komponisten (Peter Hochstrasser, Josef Remmel, Franz Sommer) ausgewählt. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass auch ein Titel aus der Loris-Familie eingespielt wurde, die Sophie-Polka, eine Komposition von Peter Loris. Hinzu kommen vier Neukompositionen von Franz Watz. Das Duo Loris / Watz sorgte auch für die professionellen Arrangements der Stücke. Unter diesen Voraussetzungen haben sich Mathias Loris und seine Musikanten zusammengefunden und ein musikalisches Werk geschaffen, welches – zumindest was die donauschwäbische Blasmusik betrifft – bisher noch nicht vorhanden war. Die Tontechnik wurde wie immer von Hans Bruss gemacht und die CD bei Pedro Records über die Firma Romplett hergestellt.

Im Einzelnen sind auf der CD zu hören: Russischer Marsch (Traditionell), Brezel-Polka (Franz Watz), Ruhig in Gedanken (Walzer von Josef Remmel), Sophie-Polka von Peter Loris, Traumgold (Polka Traditionell), Aus der Jugendzeit (Walzer von Josef Illinger), Schöne Erinnerungen (Polka von Franz Watz), Im Kreise (Schnellpolka von Peter Hochstrasser), Stieglitz-Walzer (Karol Padivy), die Freundschaftspolka (Karl-Polka) von Franz Watz, Neupester Madel (Polka Traditionell), Die Sonne scheint (Walzer von Franz Watz), Susi heb dich (Polka Traditionell), die Resi- Polka (Traditionell) sowie der Einundsechziger hundertjährige Regimentsmarsch von Franz Sommer.

Die neue CD kann ab sofort bestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab Anfang April. Der Preis beträgt 16,95 Euro zuzüglich Versandkosten. Bestellt werden kann bei der Landsmannschaft der Banater Schwaben in 80331 München, Sendlinger Straße 46, unter der Telefonnummer 089 / 2355730 oder beim Donauschwaben Musikverlag, Christian-Völter-Straße 31 in 72555 Metzingen, Tel. 07123 / 61935 (E-Mail donauschwaben@gmx.net). Darüber hinaus sind beim Donauschwaben-Musikverlag auch die älteren CD-Ausgaben von „Jubiläumsklänge 1 und 2“ sowie „Unvergessliche Zeit“ und „Schöne Erinnerungen“ zum Sonderpreis von zehn Euro je Stück plus Versandkosten erhältlich (solange Vorrat reicht).

 

  


 

 

 

Sunnereen

 

16 Kunst- und Volkslieder, zum Teil in Banater schwäbischer Mundart.

Die Singgruppe „Sunnereen“ unter der Leitung von Hildegard Müller legt ihren ersten Tonträger vor. Ein musikalischer Genuss für jedermann!

 

       

Musiker-Portrait

 Flügelhornist der Egerländer Musikanten - Das Original

 

Ich bin wie meine Egerländer Kollegen sehr glücklich mit dem neuen Flügelhorn. Es liegt sehr gut in der Hand und es hat eine äußerst gute Ansprache sowohl im lauten als auch im leisen Bereich. Zudem hat es einen knackigen Ton und eine hervorragende Stimmung.

 

Musikalischer Werdegang:

1979 – 1982  Trompeten-Studium an der Staatl. Hochschule für Musik in Klausenburg

1982 – 1992  Fortsetzung des Studiums an der Hochschule in Karlsruhe bei Herrn Prof. Weresch

1992 Abschlußexamen mit sehr gut/gut bestanden


Bisherige Tätigkeiten:

- Aushilfsvertrag als 1. Trompeter beim Pfalztheater Kaiserslautern

- Aushilfe am Badischen Staatstheater Karlsruhe

- ständige Aushilfe bei der Baden-Württembergischen Philharmonie Reutlingen

- Lehrtätigkeit an den Musikschulen Ehingen(Donau) und Reutlingen

- musikalischer Leiter des Musikvereins Dußlingen
- musikalischer Leiter des Musikvereins Sondelfingen
- 1. Flügelhornist bei Ernst Mosch und seinen Original Egerländer Musikanten

- 1. Flügelhornist bei Ernst Hutter und Die Egerländer Musikanten

- 1. Trompeter in den Musicals Miss Saigon, Schöne und das Biest, Cats, Tanz der Vampire, Phantom der Oper, 42 Second Street, Elisabeth, Die Drei Musketiere sowie The Best of Musicals on Tour.

 

 


Musiker Portrait:

 

Nick Loris

 

 

Bild 001